Ein Quooker spart Energie

Wer mehrmals täglich kochendes Wasser benötigt, verbraucht mit einem Quooker nicht mehr Energie als mit einem Wasserkocher. Das Geheimnis des niedrigen Energieverbrauchs befindet sich unter der Arbeitsplatte. Wir erläutern Ihnen das gerne.

Es verhält sich folgendermaßen: Um einen Durchschnittshaushalt jederzeit umgehend mit kochendem Wasser versorgen zu können, werden im Quooker 3 oder 7 Liter Wasser auf einer Temperatur von 110° C gehalten. Dies geschieht in einem vakuumisolierten Reservoir unter der Arbeitsplatte. Die Luft im Isolationsmantel wird so dünn, dass die Wärme nicht entweichen kann. Deswegen benötigt der Quooker nur sehr wenig Strom (10 Watt), um das Wasser im Reservoir auf einer Temperatur zu halten, die ein wenig über dem Siedepunkt liegt.

Zum Vergleich: eine Energiesparlampe verbraucht 11 Watt, ein durchschnittliches Fernsehgerät dreimal so viel. Ein Wasserkocher verursacht zwar keine „Warmhaltekosten“, aber wer mehrmals täglich kochendes Wasser benötigt, verbraucht mit einem Quooker wahrscheinlich weniger Energie als mit einem Wasserkocher. Das liegt daran, dass man in einem Wasserkocher fast immer mehr Wasser zum Kochen bringt, als man braucht, während man die Menge mit dem Quooker exakt abmessen kann.

Der Quooker von

''Wenn das warme Wasser aus dem Heizungskessel kommt, muss es zuerst eine Strecke von 15 Metern durchs ganze Haus zurückgelegen und dabei gehen viel Wasser und Wärme verloren. Deswegen verwenden wir für warmes und kochendes Wasser den Quooker COMBI.“  

Tschüss Küchenboiler, hallo Quooker

Mit einem Quooker COMBI(+) kann man sogar noch Energie sparen. Diese Reservoirs liefern nicht nur kochendes, sondern auch warmes Wasser. Wenn Sie ihn als Küchenboiler verwenden, müssen Sie nie mehr auf warmes Wasser warten. Wir können Ihnen in folgenden Situationen ein COMBI(+)-Reservoir empfehlen:

Kosten

Was bedeutet das für die Kosten? Der Quooker COMBI verbraucht 50 % weniger Energie als ein Küchenboiler, sodass Sie auf Jahresbasis dutzende von Euros einsparen können.

Das sind €0,05 pro Tag, €1,50 pro Monat und  €18,00 pro Jahr, wenn Sie immer kochendes Wasser zur Hand haben möchten. Sie fahren in Urlaub? Schalten Sie das Reservoir einfach aus und bei Ihrer Rückkehr wieder ein.

All das macht den Quooker zum sparsamsten Warmwassergerät in der Küche. Die beste Alternative zum herkömmlichen Küchenboiler.

Im September 2015 ist eine neue EU-Regelung für Küchenboiler in Kraft getreten. In der Kategorie „kleinere elektrische Küchen-Warmwasserbereiter mit Vorratsbehälter“ wurden der Quooker COMBI und der Quooker COMBI+ als beste Küchenboiler mit Kochend-Wasser-Funktion bewertet und darum in die Energieeffizienzklasse A mit einem „üblichen“ Strombedarf von 511 kWh/A eingestuft.