03 Mai 2017

Das ideale Geschenk für Eltern!

Quooker-Praxistest – Station 1: Im Kindergarten

Esther leitet einen Kindergarten und ist tagtäglich von einer Schar kleiner Entdecker umgeben, die sie mit allem vom Fläschchen bis zu frisch blanchiertem Gemüse versorgt. Kochendes Wasser liefert in der offenen Kindergartenküche ein Quooker. Für die Betreuer das zentrale Rundum-Sorglos-Gerät, das neben vielseitigem Komfort vor allem eines bietet: Kindersicherheit. Davon hat sich Esther längst in der eigenen Küche überzeugt. Ihr Tipp: „Das ideale Geschenk für junge Eltern!“
 
Seit neun Jahren managt Esther gemeinsam mit Ingeborg und zwei Angestellten ihren Kindergarten. Das Team kennt die Herausforderungen des Alltags: „Wir bereiten dreimal täglich Milch-Fläschchen für zwölf Kleinstkinder, sterilisieren die gleiche Zahl von Saugern, kochen ein warmes Mittagessen und blanchieren saisonale Gemüsesorten als Snack für die Kleinen.“ Diese erobern tagtäglich ihr Umfeld – die Küche eingeschlossen. Esther lacht: „Kleine Kinder sind eben immer auf Entdeckungsreise.“

 

Die Betreuer ermutigen ihre Schützlinge, lassen dabei aber große Sorgfalt bei der Vermeidung von Gefahren walten: Steckdosen sind gesichert, genau wie Betten und Laufställe, Tischplatten abgerundet „und wir haben einen Quooker“. Der ist für Esther die optimale Heißwasserquelle in einem Haushalt mit Kindern – im Gegensatz zum Wasserkocher: „Kinder sehen ein Kabel, greifen zu und haben den Schnellkocher von der Arbeitsfläche gerissen bevor man reagieren kann.“ Schreckensbild, das jedes Jahr viele Male traurige Realität wird.
Der Quooker bietet in vielfacher Hinsicht eine sichere Alternative: Der Multifunktionshahn liefert neben kaltem und warmem auch fließendes, kochend heißes Wasser, ist auf der Arbeitsfläche fest montiert und damit unverrückbar. Er verfügt über einen kindersicheren Doppel-Drück-Dreh-Bedienknopf und zeigt seinem Nutzer mit roter Sicherheitsleuchte an, wenn der Kochendwasser-Modus aktiviert ist. Er lässt sich modellabhängig in der Höhe justieren, was Spritzwasser vermeidet und sein Sprühstrahl ermöglicht es – anders als ein massiver Strahl – sogar noch bei laufendem Wasser zu reagieren und die Hand zurückzuziehen, bevor man sich verletzt.
 
Esther kennt all diese Vorzüge schon von Daheim. Ihre Kinder – jetzt Teenager – waren noch klein, als sie den Quooker anschaffte. Sie hatte nie Angst, dass sie sich verbrühen könnten: „Kochendwasser spendet der Hahn ja nicht automatisch. Du musst den Ring erst zweimal herunterdrücken und dann drehen. Wenn du dies den Kindern nicht explizit erklärst, »begreifen« sie den Mechanismus ganz wörtlich genommen nicht. Und selbst das Berühren des Hahns stellt kein Risiko dar, weil er doppelwandig und somit super isoliert ist.“
 
Vorzüge, die in der Arbeit mit einer Kindergruppe für Gelassenheit sorgen, aber auch im Privathaushalt für Eltern von Kleinkindern wertvolle Entlastung bedeuten. So legt Esther mit gutem Gewissen den Quooker nicht nur werdenden Großeltern ans Herz: „Er ist in jeder Hinsicht ein Geschenk für junge Eltern.“




_____________________________________________________________________________________

 

Hintergrundinformationen zum Unternehmen:
Quooker ist ein familiengeführter Betrieb aus den Niederlanden. Es begann im Jahre 1970 mit einer spontanen Eingebung und wuchs heran zu einer Revolution. Der Kochend-Wasser-Hahn Quooker ist eine einfache, aber geniale Idee: Ein Wasserhahn, aus dem auf Knopfdruck und im Handumdrehen direkt 100°C kochendes Wasser kommt. Durch den Ersatz des Wasserkochers und des Boilers ist er platz-, energie-, wasser- und zeitsparend zugleich. Dabei ist er 100% sicher: Der Hahn ist – im Gegensatz zum Wasserkocher – fest mit der Arbeitsplatte verbunden, doppelwandig und hat einen kindersicheren Druck-Drehknopf. Der Quooker erfreut sich in vielen Ländern seiner Beliebtheit – er ist bereits in zehn Ländern verfügbar und es wurden über 500.000 Quooker weltweit verkauft.

QUOOKER HILFE

SCHICKEN SIE UNS EINE E-MAIL
info@quooker.de
RUFEN SIE UNS AN
0211 30036995