01 September 2010
Wenn‘s mal wieder schnell gehen muss… - 0

Wenn‘s mal wieder schnell gehen muss…

Ob in der Kita, im Krankenhaus, in der Büroküche, der Großraumküche oder auch beim Friseur – mit dem Quooker gibt es sofort kochendes Wasser auf Knopfdruck und es lassen sich immer mehr Einsatzmöglichkeiten entdecken und nutzen. Wasserkocher und lange Wartezeiten werden damit unnötig.

In einem Wasserreservoir, das es wahlweise mit 3 oder 7 Liter Fassungsvermögen gibt, wird Wasser aus der Frischwasserleitung auf 110°C erhitzt. Beim Ausströmen kühlt es auf 100°C ab. Der integrierte, austauschbare Filter sorgt da-bei für stets sauberes, geschmackneutrales Wasser.

Der Quooker ist gleich auf vierfache Weise sparsam: Durch seine patentierte Hochvakuum-Isolation hat er selbst im Stand-By-Modus einen Stromverbrauch von nur 10 Watt. Zudem ist der Quooker platzsparend, da das Wasserreservoir unter der Spüle verstaut werden kann, während auf der Spüle lediglich ein Hahn angebracht werden muss. Außerdem hilft die Möglichkeit des genauen Dosierens Wasser zu sparen. Zuletzt hält der Quooker das kochende Wasser stets bereit. Die dadurch entstehende Zeitersparnis ist gerade in Unternehmen ein großer Vorteil.

Beim Umgang mit kochendem Wasser ist Sicherheit besonders wichtig. Daher verfügt der Quooker über einen kindersicheren Druck-Drehknopf, der das ver-sehentliche Öffnen des Hahnes verhindert. Der doppelwandige Auslauf wird von außen nicht heiß, so dass die Verbrennungsgefahr sinkt. Da der Quooker einen eigenen, zweiten Hahn an der Spüle hat, kann es auch nicht passieren, dass es beim Normalge-brauch des üblichen Wasserhahns für Getränke oder dem Abwasch zu Verbrennungen kommt. Zudem macht der fest montierte Kochend-Wasser-Hahn ei-nen mobilen Wasserkocher unnötig. Dadurch dass der Quooker höhenverstellbar und um 360° drehbar ist, können die Töpfe und Becher beim Befüllen abgestellt werden und es geht garantiert nichts daneben.

Zurück zur Übersicht