01 März 2010
Kochend-heiße Quelle für die Küche - 0

Kochend-heiße Quelle für die Küche

Das revolutionäre System verbindet Energie-, Wasser- und Zeitersparnis mit Sicherheit und hoher Wasserqualität. Und erntete dafür bereits Design-Lorbeer in der Kategorie „Focus Green“ für Umweltverträglichkeit. Innovative Küchen-Neuheit mit hohem „IQ“-uooker.

Mal eben eine Tasse Tee aufbrühen, schnell Kartoffeln kochen, Tomaten häuten, Fisch pochieren, Gemüse blanchieren, das Schneidbrett hygienisch säubern, den heruntergefallenen Schnuller sterilisieren, ein Instantgericht zubereiten, Geschirr vorwärmen oder schmutzige Töpfe einweichen – es gibt zahllose Situationen, in denen kochendes Wasser gefragt ist. Möglichst sofort. Der Quick Cooker kurz „Quooker“ hält es rund um die Uhr bereit: Auf 110°C erhitzt, fließt es ohne Verzögerung aus dem per Druck-Dreh-Bedienknopf kindergesicherten Hahn und spart so jede Menge Wasser, Energie und Zeit.

Die Technik
Das in den Niederlanden entwickelte Quooker-System besteht aus einem kompakten 3-Liter-Wasserreservoir unter der Spüle, an das der auf der Arbeitsfläche fest montierte Kochend-Wasser-Hahn angeschlossen ist. Aus der Frischwasserleitung strömt Wasser ins Reservoir und wird dort elektrisch auf 110° C erhitzt. Eine patentierte Hochvakuum-Isolation (VAQ) hält den Stromverbrauch auf minimalen 10 Watt, was dem Stand-by Verbrauch einer Stereoanlage oder eines W-LAN Routers entspricht. Die hohe Temperatur garantiert Sterilität. Beim Ausströmen als Spray-Strahl, kühlt das Wasser auf 100°C ab und kocht. Ein integrierter HiTAC®-Wasserfilter sorgt für einen perfekten Teegenuss mit geschmacksneutralem Wasser. Der Filter muss je nach Wohnregion und Nutzung alle drei bis fünf Jahre gewechselt werden.

Die Sicherheit
Zum Komfort bietet der Quooker die Sicherheit, die im Umgang mit kochendem Wasser unverzichtbar ist – besonders in Haushalten mit Kindern. Diese schützt der im Gegensatz zum mobilen Wasserkocher fest mit der Arbeitsfläche verbundene separate Quooker-Hahn, aus dem bewusst ein nicht-massiver Spray-Strahl kommt. Durch den zusätzlich montierten zweiten Hahn, kann es nicht zu Verletzungen im Normalgebrauch des Wasserzapfens für Getränke usw. kommen. Bedient wird der Quooker-Hahn per kindersicherem Druck-Drehknopf, der ein zufälliges Öffnen verhindert. Der doppelwandige Auslauf und die Höhenverstellbarkeit des Hahnes schützen zudem vor Verletzungen durch Berührung oder Spritzwasser.

Die Sparsamkeit
Neben dem hohen Komfort überzeugt der Quooker vor allem durch seine Sparsamkeit. Hauptverantwortlich hierfür ist der minimale Energieverbrauch des Hochvakuum-Thermoreservoirs. Des Weiteren sinkt der Wasserverbrauch durch millilitergenaue Dosierung statt meist zu hoch geschätzter Mengen in Topf und Wasserkocher. Die Kochzeit reduziert sich um das Warten auf den Siedepunkt bei allem, vom Tee- bis zum Nudelwasser und von der Gemüse- bis zur Fischzubereitung. Und last but not least spart der Kochend-Wasser-Hahn Platz, da er selbst nur den Hahnanschluss auf der Arbeitsfläche benötigt und gleichzeitig sperrige Geräte vom Eier- bis zum Wasserkocher ersetzt. Diese Effizienz im Zusammenspiel mit höchster Designqualität trugen dem Quooker den Internationalen Design-Preis Baden-Württemberg „Focus Green Silver“ für ökonomische und ökologische Vorzüge ein, die dabei auch die Produktästhetik nicht außer Acht lassen.

Die Optik
Die Kollektion der Quooker-Hähne umfasst vier Modelle in unterschiedlichen Stilrichtungen: Basic, Classic, Design und Modern passen sich der Linienführung der jeweiligen Küche und dem persönlichen Geschmack an. Auch in der Oberflächen-gestaltung, bei der sechs Optionen zur Wahl stehen. Ganz nach Wunsch präsentiert sich der Hahn verchromt glänzend, verchromt gebürstet, verchromt seidenmatt, edelstahlfarben gebürstet, vergoldet glänzend oder bronzefarben patiniert. So findet sich zu jeder Armatur der passende Quooker-Look.

Das gelungene Zusammenspiel dieser Eigenschaften öffnet dem Kochend-Wasser-Hahn alle Türen in hochwertige Küchen. In den Niederlanden, dem Sitz des Mutterunternehmens, gehört er im gehobenen Segment bereits zur Standardausrüstung, die mit jeder zehnten Küche verkauft wird. Seit 2004 setzt das clevere System seine Erfolgsgeschichte bei den europäischen Nachbarn fort, in Dänemark, Großbritannien, Irland, Belgien, Luxemburg, Norwegen, Deutschland, Schweden, Frankreich und der Schweiz. Die Quooker Deutschland GmbH mit Sitz in Düsseldorf wurde 2008 gegründet und beliefert seitdem bundesweit den anspruchsvollen Fachhandel. Mit heißen Quellen für die Küche ab 975 Euro VK.

Zurück zur Übersicht